8. Regel: Rückschritte als Vorteil!

Was ist das Gute am Schlechten?
Das ist eine Frage der Einstellung.

Nicht immer läuft alles glatt. Nicht immer lassen sich Rückschläge vermeiden. Wichtig ist die Einstellung, die Sie zu einem Rückschlag haben. Rückschritte können Sie als Hindernisse, verlorene Zeit, vergeudete Energie ansehen. Oder Sie können Rückschläge als eine Setback-Strategie einbauen.

Setback-Strategien: Gewinne aus Rückschritten

Wenn Sie Rückschritte als hilfreiche Informationen betrachten, wie es nicht geht, was unbedingt noch zu beachten ist, auf welche aktuellen Ereignisse Bezug zu nehmen ist – dann gewinnen Sie zugleich Informationen darüber, wie es gehen kann, welche Strategien erfolgreich sein können, welche Wege sich sonst anbieten. Gehen Sie einen Schritt zurück – und von dort aus mit optimierter Strategie zum Ziel.

weiter