4. Regel: Maß und Ziel

Welches Wort führt zu Aktionismus?

„Maßnahme“

„Sofort Maßnahmen ergreifen, am besten Sofortmaßnahmen.“ Das klingt so schön praktisch nach Ärmelaufkrempeln und Anpacken. Damit lässt sich Führungsstärke und Handlungsfähigkeit dokumentieren – und ist doch meist ein Holzweg. Undurchdachte „Sofortmaßnahmen“ kosten Zeit, Geld  und Ressourcen.
Am Ende steht das „Wir haben schon alles versucht“-Spiel.

Erst die Ziele, dann die Maßnahmen

Statt vom Problem gleich zur Abhilfe, also zur Maßnahme zu springen, gilt: Erst ein Ziel auswählen und dann die operativen Maßnahmen darauf abstimmen.

Ein Ziel ist etwas, was Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt erreicht haben wollen. Eine Maßnahme ist eine mögliche, aber nicht unbedingt die einzige Aktion auf dem Weg zum Ziel.

Leiten Sie Maßnahmen von Ihrem Ziel ab – und nicht umgekehrt. Am Anfang genügt bereits eine vage Zielrichtung – eine Konkretisierung im Sinne eines Szenarios einer gewünschten Zukunft erfolgt später. Die Konzentration auf ein Ziel erhöht die Erfolgswahrscheinlichkeit und beeinflusst häufig auch andere Ziele günstig.

weiter